Angebot: 1 kg für 7,99 € • Versandkosten 3,89 €

Warum halal Süßigkeiten nicht gleich vegan sein müssen – eine Erklärung

In unserem Online Shop verkaufen wir halal Süßigkeiten. Da unsere Süßigkeiten keine Schweinegelatine enthalten, bekommen wir häufig die Frage gestellt, ob unsere Süßigkeiten auch vegan sind. Gleichzeitig sehen wir viele gläubige Muslime, die sich an eine halalkonforme Lebensweise orientieren und bedenkenlos vegane Süßigkeiten verzehren, weil sie vegan mit halal gleichsetzen.

In diesem Artikel möchten wir zwei Fragen beantworten:

  • Sind halal Süßigkeiten auch gleich vegan/vegetarisch?
  • Sind vegane/vegetarische Süßigkeiten auch gleich halal?

 

Sind halal Süßigkeiten auch gleich vegan/vegetarisch?

Diese Frage ist leicht zu beantworten: nein! Unsere Süßigkeiten enthalten zwar keine Schweinegelatine. Allerdings werden in unseren Süßigkeiten Gelatine von Rindern verwendet, welche nach dem islamischen Recht geschächtet wurden. Unser langfristiges Ziel als Unternehmen ist es, dass unsere Süßigkeiten nicht nur halal, sondern auch vegan (also ohne tierische Produkte) sind. Wir sind bisher auf einige Firmen zugegangen, um ein solches Produkt herzustellen, welches halal und vegan ist. Allerdings hatten bisher keine deutschen Unternehmen den Mut dazu, ihre veganen Süßigkeiten halal zertifizieren zu lassen, weil sie negative Reaktionen ihrer Kunden befürchten.

 

Sind vegane Süßigkeiten gleich halal?

Im ersten Moment könnte man glauben, dass vegane Süßigkeiten immer auch halal sind, weil es Süßigkeiten ohne Gelatine - und somit auch ohne Schwein - sind. Allerdings können in veganen Süßigkeiten Einflüsse enthalten sein, welche im Islam verboten (also haram) und damit nicht halal sind. Diese sind:

  • Alkohol ist aufgrund seiner berauschenden Wirkung im Islam verboten. Jedoch befinden sich in vielen nicht-frischen Lebensmitteln wie z. B. veganen Süßigkeiten Aromen, die zur Geschmacks- und Duftverfeinerung dienen. Die meisten in der Lebensmittelindustrie verwendeten Aromen haben allerdings Ethanol bzw. Alkohol als Trägerstoff. Wurde das Aroma der veganen Süßigkeiten in Alkohol (Ethanol) gelöst, kann eine Einstufung als „halal“ nicht erfolgen.

 

  • Kreuzkontamination. Wenn bei der Fertigung die veganen Süßigkeiten in Industrieanlagen hergestellt werden, wo auch nicht-halal Produkte (die z. B. Schwein enthalten) hergestellt werden, findet eine Übertragung von Spuren auf die veganen Süßigkeiten statt. Durch diese Verunreinigung können die veganen Süßigkeiten ebenfalls nicht als „halal“ eingestuft werden.  

 

 

Schließen (Esc)

Selam, verpasse nichts mehr

Bleibe informiert über neue Produkte und abonniere unseren Newsletter 

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen